Eine kulinarische Stadtführung zu Nürnbergs italienischer Seite.

Nürnberg,  Venedig des Nordens!

Auch wenn der Titel heute überrascht – die Kaufleute früher fanden diesen Vergleich absolut zutreffend. Denn Nürnberg hatte sich nicht nur architektonisch einiges aus der Lagunenstadt abgeschaut, auch in Kenntnissen zum Rechnungswesen, der Mode und der Kunst und Kultur fand ein reger Austausch statt. Und Albrecht Dürer weilte zweimal für längere Zeit in Venedig.

Übrigens hielt Italien auch schon um 1400 kulinarisch Einzug in Nürnberg.

Was die italienischen Köchinnen ihren Männern auftischten, interessierte die Damen des Patriziats brennend und mit den importierten Zutaten wurde denn auch munter experimentiert.

Bis heute spielt die italienische Küche eine große Rolle in Nürnberg und italienische Bars und Restaurants sind beliebt. Sympathische  Gastgebern und gut gelaunte Gäste sorgen für gute Stimmung und einen gelungenen Abend.

Zusammen mit der Mailänderin Ester Colombo werde ich ein bisschen Dolce Vita in Nürnberg verbreiten.

Wann ist die perfekte Zeit für einen Aperitivo? Was ist ein Amaro? Und überhaupt – der caffè und das gelato – alles viele Geschichten wert!

Und zwischen den kulinarischen Stationen gibt es jede Menge Überraschendes zur italienischen Geschichte in Nürnberg.

Salute!

Wir freuen uns auf die neuer Tour!